Eine genaue Beschreibung des

SIMPLE lifeSTYLE findet man im

Open Source Bewusstseinsportal.

 

 

 

 

 

Wir Menschen würden am liebsten unser Leben von vorne bis hinten durchplanen. Risiken, ein  mögliches Scheitern und unvorhergesehene Wendungen sind in unserer kontrollorientierten Gesellschaft kaum erwünscht. Alles soll nach Plan laufen, soll funktionieren und reibungslos klappen. Doch bei all dem Sicherheitsdenken, bei der ganzen gedanklichen Planerei vergessen wir nur allzu oft zu leben und den Moment zu genießen.

Leben findet nicht in der Zukunft statt, sondern genau jetzt in diesem Augenblick. Wir erheben heute den Anspruch unser Leben für eine Rente zu optimieren, die wir dann frühestens im Alter von 67 Jahren antreten werden.

 

Anstatt uns damit zu beschäftigen wie wir unser Leben genau jetzt maximal ausschöpfen können, versuchen wir alles vorauszudenken und zu planen. Viele haben das Gefühl, dass Tage und Wochen verfliegen, sie versuchen aber nicht zu durchschauen, warum das so auf sie wirkt. Schuld an diesem Zustand ist die Tatsache, dass sie mehr in der Zukunft leben, als in der Gegenwart anwesend zu SEIN.

 

Wenn wir frühmorgens das Haus verlassen, freuen wir uns auf den Feierabend und sehnen ihn herbei, Montags denken wir an das Wochenende, nach dem Urlaub hoffen wir auf den nächsten Urlaub, doch wie wir das Hier und Jetzt für uns selbst optimieren können, interessiert uns nicht.

Wenn wir unsere Lebensqualität verbessern wollen, sollten wir uns wieder mehr mit der Gegenwart beschäftigen und uns bewusst werden, ob das, was genau in diesem Moment geschieht, wirklich in unserem Sinne ist. Wir sollten unser Leben mit jedem Moment wieder bewusster erleben und nicht nur die nächsten positiven, geplanten Ereignisse herbeisehnen. Wenn wir immer nur in der Zukunft leben und uns nicht mit der Gegenwart beschäftigen, kann dieser Zustand nicht eintreten. Wir verschenken damit kostbare Lebenszeit, die wir nie wieder zurückbekommen.

Der Mensch ist heute in einer kapitalorientierten Gesellschaft mehr ein Zahnrad im System, das funktionieren muss. Ist das wirklich alles oder gibt es eine Ebene, die weit tiefer geht? Wo bleibt der Mensch selbst und das was ihn ausmacht? Diese Fragen kann sich jeder nur selbst beantworten. Diese Antwort wird seine Lebensqualität maßgeblich beeinflussen. 

Die Gegenwart ist ein spürbares Energiefeld und kein Zeitpunkt. Das ist eigentlich die fundamental neue Erkenntnis für die Menschen, die das ganze Verständnis vom Leben relativiert und in ein ganz anderes Licht rückt. Wie die Energie heißt, die zwischen Menschen fließen kann, liegt auf der Hand. Liebe! 💞

 

Es ist ein bewusstes Anwesend SEIN in der Gegenwart, also eine ständige offene Präsenz, ohne jetzt noch an Dingen oder Menschen festzuhalten. Wenn man in Einklang mit sich selbst und der Welt kommt, lässt man dabei automatisch alles andere frei SEIN. Diese Entwicklung erfolgt schrittweise von selbst, wenn man beginnt seinem Gefühl zu vertrauen. Es ist ein einfaches geschehen lassen des Lebens, was in der neuen Daseinsweise zum Erfolg führt. Damit endet der Leidensweg der menschlichen Unbewusstheit, die hauptsächlich daraus besteht, mit neuen Dingen in Resonanz zu gehen die man haben möchte, um sich dann irgendwann wieder freiwillig oder unfreiwillig davon lösen zu müssen.

 

Das allgegenwärtige Energiefeld bei dem nur ein kleines Spektrum an Frequenzen als Materie sichtbar ist, verbindet alle Menschen miteinander und aus diesem Feld kommt auch das, zu dem wir intuitives Gefühl sagen. Die Existenz und Intelligenz dieses allgegenwärtigen Bewusstseinsfeldes ‚Quantenfeldes’, ist bereits wissenschaftlich nachgewiesen. Das Open Source Bewusstseinsportal enthält die Beschreibung aller relevanten wissenschaftlichen Experimente und wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu.

 

Es ist eher die Frage, ob der Mensch selbst offen ist dafür oder ob noch Ängste da sind, sich vollständig für die Gegenwart zu öffnen. Im Flow sein bedeutet nichts anderes, als im Energiefluss sein. Dies lässt sich relativ leicht feststellen, ob ein Mensch diesen Energiestrom der zwischen Menschen entstehen kann, spürt. Ein Mensch im Flow trifft erfolgreichere und ökonomischere Entscheidungen. 

Man synchronisiert sich selbst durch Gefühlsentscheidungen automatisch auf die positiven Zu-fälle hin, die es für einen erfolgreichen Weg braucht. Das Resultat kann dann finanzieller Erfolg sein, das ist aber nicht der Zweck an sich, sondern  vielmehr Erfüllung und Freude an einer Tätigkeit und dem einfachen (da) SEIN.

 

Es ist als Privileg zu betrachten, unter den Menschen dabei zu sein, die das System hinter Zu-fällen vollständig durchschauen dürfen, viele weitere Wahrheitssuchende wird dies noch bewusst. Es liegt an jedem selbst, was er mit dieser Info macht und wie schnell er sich für die Gegenwart öffnet. Es wird irgendwann Standart-Wissen für alle Menschen sein, jeder wird versuchen in den Flow zu kommen. 😊

 

Es wird dennoch Jahrzehnte brauchen, bis der großen Masse bewusst wird, dass es erfolgreicher und ökonomischer  ist, aus einer Gelassenheit und Erwartungslosigkeit heraus zu handeln, statt ständig neuen Wünschen und Zielen nachzujagen.

 

Grundsätzlich gilt, je offener ein Mensch für die Gegenwart ist, desto freier fühlt er sich und desto mehr Energie hat er.

Inneren Druck spürt der Mensch immer dann, wenn er das verbunden SEIN mit der Gegenwart verliert. Ein Mensch der angespannt ist und unter Druck steht, spürt den Energiestrom der im eigenen Körper und zwischen Menschen fließen kann nicht mehr, dafür ist der Verstand mit einem verselbstständigten Denkprozess ständig aktiv. Wahrscheinlich muss bei vielen der innere Leidensdruck noch steigen, bevor sie beginnen sich ihren unterdrückten Ängsten zu stellen. Entweder wir Menschen schaffen den Sprung vom Kapitalismus zu einem neuen Humanismus, wo der Mensch wieder einen höheren Stellenwert bekommt, oder wir boykottieren uns weiterhin selbst, durch unser ständiges Streben nach mehr.

 

Seit einem Jahr bin ich nun befreit aus meinem alten Berufsleben im Büro, bei dem nur Leistung und Mehrwert für den Konzern zählt und eigentlich nur die Aktionäre profitieren. Mit der Befreiung vom Angestelltendasein gingen auch weitere körperliche Befreiungen einher, die ich dort nicht vollständig umsetzen konnte. Es ist ein unglaublich schönes Gefühl, diese Freiheiten nach Jahrzehnten wieder erleben zu dürfen. [Zitat einer jungen Frau, die sich aus dem Kapitalismus verabschiedet hat]

 

Es ist nichts gegen Wohlstand einzuwenden, dies gehört zur Fülle des Lebens. Man sieht jedoch, dass die Gier danach und die Identifikation damit, die Menschen zu Sklaven macht. Ohne diesem ständigen Haben-Wollen Drang, lässt es sich auch einfacher im eigenen Leben realisieren. Verzicht, ein Festhalten daran oder ein starkes Haben-Wollen ist nicht der einfachste Weg zu Wohlstand, sondern ein Zustand der Erwartungslosigkeit und Gelassenheit. Es geht darum, intuitiv zur richtigen Zeit an den richtigen Orten zu sein und dabei intuitiv das Richtige für kollektiven und persönlichen Erfolg aus einem glücklich und entspannt SEIN, heraus zu machen. Dies ist jedoch erst wenigen Menschen bewusst.

Ein Angestellter der für 1.250 Euro 40 Stunden pro Woche in einem Unternehmen arbeitet wird möglicherweise das Gefühl haben, nur überleben zu können, statt sein Leben in Fülle und Freiheit zu genießen. Der Börsenspekulant hingegen, der 400 Euro in 10 Minuten im Liegestuhl verdient und dabei der ganzen Marktwirtschaft schadet, wird sich vielleicht etwas freier fühlen. Frei nach dem Motto: Es lebe der Wohlstand! (egal auf welche Kosten und um welchen Preis)

 

Nur weil viele Menschen keinen Ausweg aus diesem Dilemma sehen, bedeutet das nicht, dass es keine Lösung dafür gibt. Der Ausweg zu mehr Freiheit und Wohlstand für das Kollektiv, führt über die Auflösung (friedliche Aushebelung) der Monopole. Diese Veränderung passiert jedoch dann nicht aus einem Wollen, sondern aus einer Gelassenheit und Akzeptanz der Gegenwart heraus. Lehnt man das noch ab, was jetzt da ist, wird es nicht gelingen. Durch intelligente-intuitive Handlungen ist dies in vielen kleinen Einzelschritten möglich.

 Jeder kann in seinem Bereich einen Beitrag dazu leisten, in dem er beginnt bewusst seinen eigenen Intuitionen zu folgen und selbst inneren Frieden schließt. Viele Menschen weltweit arbeiten bereits daran, Monopole zum Wohle des Kollektivs aufzulösen!

z.B.: die kostenlose App ‚Uber‘ macht in den größten Städten der Welt jeden Freiwilligen zum bezahlten Taxifahrer, mit einem fixen kostengünstigen Pauschalbetrag. Damit gibt es für die Menschen eine Alternative zu regionalen Taxiunternehmen, die intern hohe Preise in einer Region absprechen! So ein Trend wirkt ansteckend und befruchtend...  

Was den Menschen wirklich fehlt, ist der Glaube an sich selbst. An seine eigene Intuition und an das Leben zu glauben und was positives Neues in der Welt zu erschaffen, benötigt einen ruhigen Verstand und einen Glauben der tiefer geht. Die letzten drei Jahre waren für mich hauptsächlich eine persönliche Entwicklungsphase, um noch weiter ins Vertrauen zu kommen und um einen Bewusstseinszustand der eigenen intuitiven Klarheit zu realisieren.

 

 

Das neue Erfolgskonzept ist ganz einfach:

 

"Je mehr man alle Sicherheiten aufgibt und sich auf das JETZT einlässt, desto erfolgreicher werden die eigenen intuitiven Handlungen und die Zu-fälle." 👍🏼

Ich vertraue nicht darauf, dass die Menschen das glauben was ich beschrieben habe, ich vertraue darauf, dass mir die Intuition die richtigen Inputs gibt, damit mein Weg weiter ERFOLGT. Das ist ein ganz anderer Zugang. Diese innere Haltung hat mich die letzten Jahre erfolgreich begleitet. Man wird sehen, wie mein intuitiver Weg weitergeht. Zumindest ist bis jetzt alles schrittweise intuitiv entstanden. Das gibt mir Selbstsicherheit. Ich kann meinen intuitiven Erfolgsweg nicht beschleunigen, das hat mir das Leben die letzten 3 Jahre immer wieder gezeigt, weil der äußere Wachstum synchron mit meiner eigenen inneren (Bewusstseins)Entwicklung verläuft. 

Der Schlüssel dazu ist loslassen (SEINlassen / gelassenSEIN). Ich habe selbst lange gebraucht um zu durchschauen, dass es beim Loslassen darum geht, sich in die inneren Widerstände hinein zu öffnen und sich in den eigenen Körper hineinzuentspannen. Das ist der innere Transformationsprozess den ich die letzen Jahre in meinem eigenen Leben praktiziert habe. Erst damit ist die eigene Wahrnehmung frei für den Flow. Richtig spannend wird die Sache erst, wenn viele Menschen es als realistische Chance für sich erkennen, Freiheit, Erfolg und Wohlstand in ihrem Leben zu realisieren und nicht nur den Erfolg ihres Arbeitgebers voranzutreiben. Es liegt natürlich an jedem selbst, wie weit er sich für die Intuition im Zustand des gegenwärtig SEINS öffnen kann, aber möglich wäre es grundsätzlich für jeden. Ein Mensch der sich für die Gegenwart öffnet erkennt, dass es nur die Gegenwart gibt, die eigene Wahrnehmung der Welt verändert sich durch das offen SEIN.

In der Gegenwart liegt das Geheimnis. Wenn Du der Gegenwart Beachtung schenkst, dann kannst du sie verbessern. Und wenn Du sie verbessert hast, dann wird das Nachfolgende auch besser sein. Vergiss also die Zukunft und lebe jeden Tag deines Lebens im Vertrauen. Jeder einzelne Tag trägt die Ewigkeit in sich. (Paulo Coelho - Bestsellerautor)

 

Aus meiner Sicht schafft es ein Mensch nicht, sich vollständig für die Gegenwart zu öffnen (Herz offen SEIN) solange er an Geld festhält. Der Mensch hält daran fest, aus Angst er könnte in der Zukunft (eine spätere Gegenwart) nicht versorgt sein. Die Bewältigung der tiefsitzenden existenziellen Ängste, nimmt daher eine tragende Rolle in der Bewusstseinsentwicklung eines Menschen ein. Hätte ein bewusster Mensch nur mehr einen Cent am Konto, würde das im Vertrauen SEIN relativ rasch enden, wenn die unterbewusste existenzielle Angst vor einer erdachten Zukunft noch da ist. Das wird das K.o. - Kriterium für viele Bewusstseinssuchende, diese Ängste kann man nicht simulieren, man kann sich ihnen nur bewusst aussetzen, um daran innerlich zu wachsen.

 

Das lassen wir mal entspannt auf uns zukommen, ob mein eigener intuitiv-gefühlsmäßiger Herzensweg zum Erfolg führt, mein Selbstvertrauen dafür ist da...

Der SIMPLE lifeSTYLE ist eine neue SEINS orientierte Bewegung mit der Intention, wieder mehr dem eigenen Gefühl (selbst) zu vertrauen. Es ist als Alternative zum HABEN orientierten Kapitalismus zu verstehen. Mehr Infos dazu findet man im Open Source Bewusstseinsportal!

>> Written by Matthias Loderbauer im Juli 2018 <<